Vertrottelt mein Hirn schon komplett?

Heute bei meiner täglichen „Rundschau“ durch verschiedene Medien habe ich mehrmals folgende Überschrift gefunden:

FAKTEN von 

Leiche in Plastiksack in Tirol entdeckt: Fremdverschulden vermutet

Toter bei Flurreinigungsarbeiten in Fritzens gefunden.

Jetzt habe ich mal mein Kleinhirn gefragt ob es überhaupt geht, dass eine Leiche in einem Plastiksack „OHNE“ Fremdverschulden gelangen kann. Mein Kleinhirn hat hellauf gelacht.
Irgendwie lässt mich meine Wusalhirn nicht in Ruhe und ich versuche eine Erklärung zu finden, wie es eine Leiche schafft in einen Plastiksack (und das ohne fremde Hilfe) zu kommen. 
Vielleicht hat sich die Leiche erhängt, vorher eine Müllsackautomatic gebaut und nach dem durchbrennen des Seiles durch eine Kerze, ist die Leiche genau in den Plastiksack gefallen und dann in den Flur gerollt, wo sie eben bei der Flurreinigung gefunden wurde…..
Gefunden in folgende Zeitungen:
News
Standard
OÖ Nachrichten
Krone.at

Klezi_es ist nicht verboten etwas zu hinterfragen!

Das Ziel hat einen Plan

Ich gehe meinen Weg, mit Freude,Konsequenz und Hoffnung. Immer das Ziel vor Augen, die Kraft etwas zu verändern im Fokus.
Stolz und Wohlbefinden, eine weitere Etappe geschafft zu haben. Dieser Erfolg spornt mich an , das nächste Ziel, den nächsten Plan zu entwerfen und auch umzusetzen.
Mut und Risiko, mein steter Begleiter lassen mich wachsam die neuen Wege erkunden.
Mit voller Energie an neue Projekte…so schaut es aus
Klezi

Rein ins Hamsterrad

Ich habe heute frei, und da ist mir aufgefallen, dass fast alle Leute mit denen ich heute schon zu tun hatte irgendwie stressig sind. Jetzt schaue ich etwas genauer auf „Diesen Umstand“ und siehe da ich bin ja selbst auch nicht viel anders. Wir laufen wohl alle im Hamsterrad unseren Erfolg nach, damit wir Anerkennung und unseren Platz in der Gesellschaft fixieren könne.
Haben wir alle verlernt zu leben?
Was machen wir eigentlich?
Warum machen wir das?
Ich glaube ich muss mal in mich gehen
Bis bald
Klezi